Werbetexter kann sich jeder nennen.

Werbetexter kann sich jeder nennen.

Aber nicht jeder ist auch ein guter Texter.

Aber nicht jeder ist auch ein guter Texter.

mehr über mich erfahren
mehr über meine leistungen erfahren
Anzeige, die ein guter Texter sich überlegt hat

Was macht mich zu einem guten Texter?

Was macht mich zu einem guten Texter?

Für mich ist die Antwort auf diese Frage klar: Es ist meine Arbeitserfahrung, die mich zu einem Profi Texter macht. Denn ich habe mein Handwerk in großen Agenturen bei internationalen Kunden gelernt. Kunden, die nicht mit der erstbesten Idee zufrieden waren – sondern nur mit der allerbesten.

Ein Anspruch, den ich auch heute noch an meine Arbeit habe – egal wie groß das Unternehmen ist, für das ich einen Auftrag erledige. Denn das ist es, was für mich einen guten Texter ausmacht.

Für mich ist die Antwort auf diese Frage klar: Es ist meine Arbeitserfahrung, die mich zu einem Profi Texter macht. Denn ich habe mein Handwerk in großen Agenturen bei internationalen Kunden gelernt. Kunden, die nicht mit der erstbesten Idee zufrieden waren – sondern nur mit der allerbesten.

Ein Anspruch, den ich auch heute noch an meine Arbeit habe – egal wie groß das Unternehmen ist, für das ich einen Auftrag erledige. Denn das ist es, was für mich einen guten Texter ausmacht.

Jetzt Kontakt aufnehmen
Jetzt Kontakt aufnehmen
Anzeige, die ein guter Texter sich überlegt hat

Zwei, die super zusammenpassen: Text & Konzept

Zwei, die super zusammenpassen: Text & Konzept

Ein guter Texter sollte zwei Dinge können: Er sollte Headlines und Texte  schreiben, die kreativ sind und den Leser zum Weiterlesen animieren. Gleichzeitig sollten diese Headlines und Texte aber auch inhaltlich durchdacht sein und einem Konzept folgen. Denn was bringt die kreativste Headline, wenn sie inhaltlich nur zur Hälfte zum Inhalt des nachfolgenden Textes passt? Genauso ist es andersherum: Wer liest einen Text, der alle wichtigen Fakten klar aufbereitet – aber sich langweilig liest? Sie sehen: Professionelles Texten ist ganz schön anspruchsvoll!

Ein guter Texter sollte zwei Dinge können: Er sollte Headlines und Texte  schreiben, die kreativ sind und den Leser zum Weiterlesen animieren. Gleichzeitig sollten diese Headlines und Texte aber auch inhaltlich durchdacht sein und einem Konzept folgen. Denn was bringt die kreativste Headline, wenn sie inhaltlich nur zur Hälfte zum Inhalt des nachfolgenden Textes passt? Genauso ist es andersherum: Wer liest einen Text, der alle wichtigen Fakten klar aufbereitet – aber sich langweilig liest? Sie sehen: Professionelles Texten ist ganz schön anspruchsvoll!

Entdecken sie meinen Leistungskatalog
Entdecken sie meinen Leistungskatalog

Anzeige vom guten Texter
Newsletter von einem guten Texter.

Gute Texter sind Kreativitäter!

Gute Texter sind Kreativitäter!

Für mich macht einen Profi Texter auch sein Anspruch an die eigene Kreativität aus. Damit meine ich nicht gleich den Gewinn eines goldenen Löwen beim Cannes Lions International Festival of Creativity oder eines goldenen Nagels vom Art Directors Club. Nein, Kreativität kann und muss sich bei Werbung auch im Kleinen zeigen. In einem Blogartikel oder Newsletter ist das zum Beispiel der Verzicht auf bekannte Plattitüden.

Ich bin der Meinung,  gute Texte sollten immer neu gedacht sein und nicht die ewiggleichen Metaphern enthalten. Nur so entsteht fresher content, der gelesen wird. Das gleiche gilt für Headlines: Ein guter und kreativer Texter produziert keine langweiligen Reime oder abgedroschene Sprüche. Er denkt nach – und bringt eine Headline dann mit einer außergewöhnlichen Idee auf den Punkt. Das muss nicht immer lustig, laut oder berührend sein – clever reicht.

Für mich macht einen Profi Texter auch sein Anspruch an die eigene Kreativität aus. Damit meine ich nicht gleich den Gewinn eines goldenen Löwen beim Cannes Lions International Festival of Creativity oder eines goldenen Nagels vom Art Directors Club. Nein, Kreativität kann und muss sich bei Werbung auch im Kleinen zeigen. In einem Blogartikel oder Newsletter ist das zum Beispiel der Verzicht auf bekannte Plattitüden.

Ich bin der Meinung,  gute Texte sollten immer neu gedacht sein und nicht die ewiggleichen Metaphern enthalten. Nur so entsteht fresher content, der gelesen wird. Das gleiche gilt für Headlines: Ein guter und kreativer Texter produziert keine langweiligen Reime oder abgedroschene Sprüche. Er denkt nach – und bringt eine Headline dann mit einer außergewöhnlichen Idee auf den Punkt. Das muss nicht immer lustig, laut oder berührend sein – clever reicht.

Jetzt Kontakt aufnehmen
Jetzt Kontakt aufnehmen
Newsletter von einem guten Texter.

Kann man lernen, ein Profi Texter zu werden?

Kann man lernen, ein Profi Texter zu werden?

Immer wieder werde ich gefragt, was es eigentlich braucht, um professioneller Texter zu werden. Doch diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Denn gute Texte basieren meiner Erfahrung nach auf zwei Pfeilern: Einer kreativen Veranlagung und viel Übung. Welcher Anteil welche Bedeutung hat, kann ich allerdings nicht beantworten.

Was ich aber sagen kann: Der Schritt vom guten Texter zum sehr guten Texter hat viel mit jahrelanger Übung und Erfahrung zu tun – wie in jedem anderen Beruf auch. Gleichzeitig kann selbst der größte Ehrgeiz aus einem im Grunde genommen eher unkreativen Menschen keinen Profi Texter machen. 

Immer wieder werde ich gefragt, was es eigentlich braucht, um professioneller Texter zu werden. Doch diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Denn gute Texte basieren meiner Erfahrung nach auf zwei Pfeilern: Einer kreativen Veranlagung und viel Übung. Welcher Anteil welche Bedeutung hat, kann ich allerdings nicht beantworten.

Was ich aber sagen kann: Der Schritt vom guten Texter zum sehr guten Texter hat viel mit jahrelanger Übung und Erfahrung zu tun – wie in jedem anderen Beruf auch. Gleichzeitig kann selbst der größte Ehrgeiz aus einem im Grunde genommen eher unkreativen Menschen keinen Profi Texter machen. 

Entdecken sie meinen Leistungskatalog
Entdecken sie meinen Leistungskatalog

IKEA Broschüre von gutem Texter

Wie entwickelt ein kreativer Texter seine Ideen?

Wie entwickelt ein kreativer Texter seine Ideen?

  • Gute Texte brauchen gute Ideen – egal ob es um die Entwicklung einer Headline oder eines Claims geht. Doch wie findet man diese eine Idee, die den Leser packt und interessiert? Die Antwort lautet: Mit Zeit und Arbeit. Denn professionelle Texter verbringen viel Zeit damit, Stichwörter zu sammeln, Sachverhalte zu googlen und Textmechaniken zu recherchieren. Im Folgenden erläutere ich drei Möglichkeiten, wie ein kreativer Texter auf eine gute Headline kommt.

    Sliden Sie einfach nach rechts!

    1. Schritt: Wörtersammlung erstellen

    Die Suche nach einer guten Headline beginnt für den Profi Texter mit einer Liste von Stichwörtern, die man mit dem jeweiligen Thema verbindet. Geht es um eine Hautcreme, so gehören Wörter wie Schönheit, Feuchtigkeit oder Kosmetik auf die Liste. Aber es darf auch einfach gedacht werden: Begriffe wie “weich” oder “weiß” sollten ebenso wie “Für Frauen” oder “Premium” genannt werden. Als nächstes sollten die einzelnen Begriffe des Brainstormings dann in passenden Gruppen sortiert werden.

  • 2. Schritt: Sprichwörter und Reime recherchieren.

    Im nächsten Schritt geht es für den kreativen Texter darum, eine Idee zu finden, in die sich eines der Wörter aus der gerade erstellten Liste stimmig einordnen lässt. Ein guter Weg, um solch eine übergeordnete Idee zu finden sind Sprichwörter, Redensarten und Reime. Konkret heißt das: Die gesammelten Wörter werden einzeln in die Sprichwörtersuche und die Reimemaschine eingegeben. Ein Treffer könnte die Redensart “Crème de la Crème” sein. Die dazugehörige Headline: Gehört zur Crème de la Crème: unsere neue Gesichtslotion.

  • 3. Schritt: Wortspiele suchen.

    Eine weitere Möglichkeit für Texter, die Wörter aus der Wortsammlung in eine Headline zu bringen, sind Wortspiele. Bei Wortspielen tauscht der Profi Texter meist ein bis zwei Buchstaben eines Wortes, so dass dieses zwar noch erkennbar ist, aber ein zweiter Gedanke mit einfließt. Doch für ein Wortspiel benötigt ein kreativer Texter viel Zeit für die Recherche – zum Beispiel mittels der bereits genannten Suche nach Sprichwörtern, Reimen und Redensarten. Ein gelungenes Wortspiel finden Sie auf der Job-Anzeige unten.

  • Gute Texte brauchen gute Ideen – egal ob es um die Entwicklung einer Headline oder eines Claims geht. Doch wie findet man diese eine Idee, die den Leser packt und interessiert? Die Antwort lautet: Mit Zeit und Arbeit. Denn professionelle Texter verbringen viel Zeit damit, Stichwörter zu sammeln, Sachverhalte zu googlen und Textmechaniken zu recherchieren. Im Folgenden erläutere ich drei Möglichkeiten, wie ein kreativer Texter auf eine gute Headline kommt.

    Sliden Sie einfach nach rechts!

    1. Schritt: Wörtersammlung erstellen

    Die Suche nach einer guten Headline beginnt für den Profi Texter mit einer Liste von Stichwörtern, die man mit dem jeweiligen Thema verbindet. Geht es um eine Hautcreme, so gehören Wörter wie Schönheit, Feuchtigkeit oder Kosmetik auf die Liste. Aber es darf auch einfach gedacht werden: Begriffe wie “weich” oder “weiß” sollten ebenso wie “Für Frauen” oder “Premium” genannt werden. Als nächstes sollten die einzelnen Begriffe des Brainstormings dann in passenden Gruppen sortiert werden. 

  • 2. Schritt: Sprichwörter und Reime recherchieren.

    Im nächsten Schritt geht es für den kreativen Texter darum, eine Idee zu finden, in die sich eines der Wörter aus der gerade erstellten Liste stimmig einordnen lässt. Ein guter Weg, um solch eine übergeordnete Idee zu finden sind Sprichwörter, Redensarten und Reime. Konkret heißt das: Die gesammelten Wörter werden einzeln in die Sprichwörtersuche und die Reimemaschine eingegeben. Ein Treffer könnte die Redensart “Crème de la Crème” sein. Die dazugehörige Headline: Gehört zur Crème de la Crème: unsere neue Gesichtslotion.

  • 3. Schritt: Wortspiele suchen.

    Eine weitere Möglichkeit für Texter, die Wörter aus der Wortsammlung in eine Headline zu bringen, sind Wortspiele. Bei Wortspielen tauscht der Profi Texter meist ein bis zwei Buchstaben eines Wortes, so dass dieses zwar noch erkennbar ist, aber ein zweiter Gedanke mit einfließt. Doch für ein Wortspiel benötigt ein kreativer Texter viel Zeit für die Recherche – zum Beispiel mittels der bereits genannten Suche nach Sprichwörtern, Reimen und Redensarten. Ein gelungenes Wortspiel finden Sie auf der Job-Anzeige links.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google